RECHTSANWÄLTE

Rechtsanwalt, Dipl.-Jur. Igor Posikow, Rechtsanwaltskanzlei Posikow

Herr Rechtsanwalt Posikow, geboren in der ehemaligen Sowietunion, ist der Gründer der Kanzlei Posikow. Er absolvierte sein Jurastudium an der Universität Hamburg mit dem Schwerpunkt „Ökonomische Analyse des Rechts“; insbesondere die dadurch erworbene Expertise im Bereich der Mikroökonomie sowie der Corporate Governance („Leitung und Überwachung von Aktiengesellschaften“) erweist sich in seiner Betätigung im Bereich der Start-Up Beratung als handfester Vorteil.

An der Universität Hamburg bekam er den akademischen Grad „Diplom-Jurist“ verliehen. Er absolvierte anschließend das juristische Referendariat in Schleswig-Holstein am Oberlandesgericht Schleswig, mit Stationen bei der Staatsanwaltschaft am Landgericht Itzehoe und in der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Abteilung Pharmaziewesen und Medizinprodukte in Hamburg.

Herr Rechtsanwalt Posikow betreut seine Mandantschaft auf Deutsch, Englisch und Russisch. Seine Kernkompetenzen erstrecken sich quer über die Rechtsgebiete des Zivilrechts, öffentlichen Rechts und des Strafrechts. Primär beschäftigt er sich mit dem Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht und Vertragsrecht, wobei er die theoretische Fachanwaltsausbildung für Verkehrsrecht  bereits im Jahre 2016 erfolgreich absolvierte. Im Jahr 2018 hat er mit dem theoretischen Teil der Fachanwaltsausbildung für gewerblichen Rechtsschutz / Wettbewerbsrecht begonnen.

Herr Rechtsanwalt Posikow betreut Mandate im ganzen Bundesgebiet. Darüber hinaus ist er Mitglied im Hamburgischen Anwaltverein e.V., der Arbeitsgemeinschaft für Verkehrsrecht und dem Deutschen Anwaltverein.

Absolvierte Fortbildungen (Auszug)

  • Verteidigung in Verkehrsstrafsachen (Verkehrsstrafrecht / 2017)
  • Probleme bei der Regulierung des Personenschadens (Verkehrsrecht / Medizinrecht – Schmerzensgeld / 2017)
  • Entzug der Fahrerlaubnis und Fahrerlaubnis auf Probe (Verkehrsstrafrecht / 2017)
  • Verteidigung bei Alkoholtaten (Verkehrsstrafrecht / 2018)
  • Neues zu behördlichen Messverfahren und Wahrnehmbarkeit bei Unfallflucht (Verkehrsstrafrecht – Verkehrsordnungswidrigkeiten / 2018)
  • Rechtsprechung des Hanseatischen OLG/LG Hamburg in Verkehrssachen (Verkehrsrecht / 2018)

IN KOOPERATION MIT

RECHTSANWALT JULIAN GRABBE, GRABBE-LAW

Herr Rechtsanwalt Julian Grabbe hat seinen Kanzleisitz im Hamburger Norden, beträt und vertritt Sie aber bundesweit insbesondere auf folgenden Rechtsgebieten:

IT- und Telekommunikationsrecht; Medienrecht (Presse-, Internet- und Urheberrecht); Datenschutzrecht; Allgemeines Zivilrecht und Öffentliches Recht mit starkem Fokus auf tierrechtlichen Themen (Haltung, Zucht, Haftung, Exoten, u.v.m.).

Seit mehreren Jahren auf diesen Gebieten tätig, verfügt er über ein hervorragendes Hintergrundwissen. Insbesondere bei Rechtsstreitigkeiten um Tiere bedarf es einer besonderen Handhabe, schließlich geht es um Lebewesen.

Auch im Technik- und Medienbereich ist Herr Rechtsanwalt Grabbe durch mehrjährige Tätigkeit bestens versiert. So arbeitete er u.a. während des Referendariates in der Kanzlei Heissner & Struck im Gewerblichen Rechtsschutz sowie Urheberrecht und in der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein im Jugendmedienschutz und Rundfunkrecht. Zuletzt war er als Rechtsanwalt für Clarius.Legal im Telekommunikations- und IT-Recht sowie Datenschutz tätig.

IN KOOPERATION MIT

RECHTSANWALT STEPHAN STEINWACHS, RECHTSANWALTSKANZLEI STEINWACHS

Herr Rechtsanwalt Stephan Steinwachs ist der Gründer der Kanzlei Steinwachs, geboren 1974 in Freiburg im Breisgau, stammt aus einer traditionellen Juristenfamilie, die sich seit 1948 der Rechtswissenschaft widmet. Seine Ausbildung absolvierte Herr Steinwachs in Hamburg, München, Düsseldorf und Buenos Aires.

Die Kernkompetenzen von Herrn Rechtsanwalts Steinwachs liegen im allgemeinen Zivilrecht, insbesondere dem Arbeitsrecht und dem Miet- und Immobilienrecht.

Seit mehreren Jahren ist Herr Rechtsanwalt Steinwachs daher neben den oben geschilderten Tätigkeitsfeldern auf die Beratung von Hoteliers und Gastronomen spezialisiert und vertritt diese Berufsgruppe in allen rechtlichen Belangen inzwischen im gesamten Bundesgebiet. Sein Wissen und die praktische Erfahrung aus seiner anwaltlichen Tätigkeit für Hoteliers und Gastronomen gibt er nun auch im Rahmen einer Dozentenstelle für den Bereich Event- und Gastronomierecht weiter.

IN KOOPERATION MIT

RECHTSANWÄLTIN SINEM YURTSEVER, KANZLEI SENA / www.kanzlei-sena.de

Frau Rechtsanwältin Yurtsever studierte an der Universität Hamburg Jura mit dem Schwerpunkt „Europarecht/Völkerrecht“. Ihr Referendariat absolvierte Frau Rechtsanwältin Yurtsever am Landgericht Kiel und legte bereits zu diesem Zeitpunkt ihren Schwerpunkt auf das Zollrecht. So absolvierte sie ihre Anwaltsstation in einer auf das Zollrecht spezialisierten Kanzlei und lernte so im frühen Stadium ihrer Ausbildung, welche zollrechtlichen Fragestellungen sich für Unternehmen bei dem grenzüberschreitenden Warenverkehr stellen können sowie welche praktischen Strategien zu entwickeln sind, um zollrechtliche Prozesse in Unternehmen reibungslos abwickeln zu können. Anschließend vertiefte sie ihr Wissen im Zollrecht am Finanzgericht Hamburg (Zollsenat) und bearbeitete darüber hinaus Fälle mit Schwerpunkt im Verbrauchsteuerrecht und Steuerrecht. Durch die Ausbildungsstation am Finanzgericht konnte sie sich so einen unmittelbaren Einblick von der Perspektive der Gerichte auf das Zollrecht verschaffen.

Frau Rechtsanwältin Yurtsever ist mehrsprachig aufgewachsen und spricht fließend Deutsch, Englisch und Türkisch.